Donnerstag, 24. August 2017

Explora Mallorca - Ein spektakuläres Abenteuer zu den Cova de Coloms

Dieses Jahr haben wir uns überlegt, auf Mallorca nicht nur traumhafte Strände, wunderschöne Buchten und hübsche Städte zu besuchen, sondern wir wollten Mallorca einmal auf eine ganz andere Art und Weise mit ein bisschen Nervenkitzel und viel Spaß erkunden. Für diese atemberaubende und aufregende, spannende und einfach grandiose Tour haben wir uns für Explora Mallorca entschieden.




Juan Fran von Explora Mallorca bietet eine ganze Reihe von abenteuerlichen Aktivitäten und  Erkundungen in einzigartiger Natur auf der Insel an. Es kann zwischen den verschiedensten Aktivitäten gewählt werden, wie z.B. wandern, von Klippen abseilen, von Felsen springen, Höhlen erkunden usw. Oder es werden verschiedene Aktivitäten miteinander kombiniert. Hier kommt wirklich jeder auf seine Kosten. Angefangen vom Angsthasen (wie mir) bis hin zum Extremsportler, der den besonderen Nervenkitzel sucht.



Juan Fran ist ein qualifizierter und erfahrener Führer mit spezieller Ausbildung, bei dem die Sicherheit der Abenteurer an erster Stelle steht. Ich habe mich zu jeder Zeit sehr gut aufgehoben gefühlt und habe alle Aktivitäten problemlos mit seiner ruhigen Anleitung ausführen können. Er hat mir die Sicherheit gegeben, die ich gebraucht habe, obwohl mir teileweise die Beine ganz schön geschlottert haben :)





Aber nun zu unserer Tour:

Start- und Treffpunkt war um 10 Uhr morgens die Cala Romantica im Osten Mallorcas. Parkplätze sind auch im August um diese Uhrzeit noch ausreichend vorhanden, somit konnten wir ganz entspannt starten :)

Juan Fran hat alles was man für die jeweilige Tour benötigt dabei. Jeder Teilnehmer bekommt einen eigenen Rucksack mit seiner Ausrüstung für den Tag. Bei uns waren es Neoprenanzüge, Helme, Neoprensocken und eine Neoprenjacke. Getränke und Verpflegung muss natürlich selbst mitgebracht werden, passt aber auch alles noch problemlos mit in den Rucksack. Für unsere Kamera und mein Handy haben wir einen wasserfesten Behälter bekommen. Wer so etwas benötigt, sollte es vorher abklären. Was ihr sonst noch mitnehmen und beachten solltet, schreibe ich euch am Ende des Postes auf.




Gut ausgestattet konnte es auch schon in einer kleinen Gruppe los gehen. Unser Ziel war die Cova de Coloms (die Taubenhöhlen) an der Cala Falcò. Nach einem kurzen Aufstieg ging es an der Küste entlang  in Richtung Cala Varques. Bei einer ca. 45 minütigen Wanderung durch Rosmarinfelder und der einzigartigen Natur haben wir Schildkröten entdeckt und einen atemberaubend schönen Ausblick auf das blaue weite Meer genossen.

Das Bild ist leider nicht sehr scharf, aber man kann die niedliche Schildkröte trotzdem erkennen, oder? :)




An der Cala Falcó haben wir unsere Sachen abgelegt und unsere Neoprenanzüge angezogen. Von dort aus sind wir noch einmal ein kleines Stück gewandert, um an den Punkt an der Cova de Coloms zu kommen, von wo wir uns abgeseilt haben.



Hier sieht man zwei Höhleneingänge. Der rechte Eingang führt durch das Wasser ins Innere der Höhle Cova de Coloms und von rechts oben neben dem Eingang der Höhle haben wir uns abgeseilt und sind ins Wasser gesprungen, um in das Innere der Höhle zu kommen. Aufregung pur kann ich da nur sagen :) 



Letzte skeptische Blicke und genauste Instruktionen von Juan Fran vor dem Abseilen.
Es nützte nichts, da musste ich nun runter :) Adrenalin pur und es war wirklich sowas von aufregend. Aber zu meinen wackeligen Beinen gesellte sich auch riesige Freude. Die Aussicht auf das Kommende, die Spannung und der Nervenkitzel war wirklich ein einmalige Mischung an Gefühlen.



Juan Fran hat gut lachen :) Gleich geht's ab nach unten für uns :)




Obwohl sich die Beine wie Wackelpudding angefühlt haben, war der Abstieg doch ziemlich easy und wirklich auch für unsportliche Menschen wie mich leicht zu bewältigen. Durch das Seil ist man gut gesichert und es fühlt sich gut an. Wie ihr seht, konnte ich noch lachen und winken :)

Der Abstieg ging auch vorerst nur bis zu einem Felsvorsprung, von dem man sich entweder weiter bis zum Wasser abseilen konnte oder von dort aus direkt ca. 6 Meter tief in die Fluten springen konnte.






Vom Wasser aus ging es nun weiter um in die Höhle zu schwimmen.



Nachdem wir durch einen kleinen Eingang in die Höhle eingetaucht sind, haben wir zu Fuß die wunderschönen uralten Stalaktiten und Stalakmiten bewundert,  sind an manchen Stellen durch die Höhle gekrochen und durch die unterirdischen teilweise Süßwasser Seen geschwommen. Besonders spannend und aufregend ist es, in der Dunkelheit in die Seen zu springen :) Wieder ein einmalig schöner Nervenkitzel in einer ganz besonderen Umgebung. Das muss man wirklich einmal erlebt haben.



Wie man sieht, ist es stockfinster in der Höhle und man sieht nur aufgrund der Taschenlampe und den Helmlampen etwas. Was die Sache natürlich um einiges spannender und aufregender macht :)

Zurück ging es den gleichen Weg, den wir gekommen sind. Aus der Höhle schwimmen und die Klippen hinauf klettern.



Etwas erschöpft aber voll mit Glücksgefühlen wieder oben angekommen :)




Ein wirklich tolles Erlebnis der besonderen Art mit viel Adrenalin, Spannung und einfach wunderschönen Eindrücken, die wir nie wieder vergessen werden. 





Zusammenfassung:
Tour zu den Cova de Coloms: Explora Mallorca

Kontakt: C / San Rafael 173, Bajo 07008 Palma de Mallorca Balearen
info@exploramallorca.com
651194771
616382244
oder über Facebook: Explora Mallorca
oder Instagram: Explora Mallorca

Für die Tour benötigt ihr bequeme Kleidung, Badekleidung (am besten gleich unter die Wanderkleidung ziehen) und feste Schuhe (Turnschuhe) mit denen ihr auch ins Wasser gehen könnt. Ein weiteres Paar Schuhe benötigt ihr für die Rückfahrt.
Ausreichend Wasser (ca. 1,5 Liter pro Person) und etwas zu Essen wie Sandwiches, Obst, Müsliriegel.
Sonnencreme, Sonnenbrille und Kopfbedeckung für die Wanderung sind im Hochsommer ratsam.
 Ein kleines Handtuch und optional eine Taucherbrille (wir hatten keine dabei, was aber auch kein Problem war)



Ich hoffe, euch hat der spannende und aufregende Ausflug auf Mallorca gefallen und ihr habt Lust bekommen, ebenfalls einmal ein solches Urlaubserlebnis mit nach Hause zu nehmen.
Wir können es jedem Mallorca-Liebhaber nur empfehlen, es auszuprobieren.

Ein ganz herzlicher Dank gilt Juan Fran von Explora Mallorca, der uns Mallorca auf diese einzigartige und spannende Weise näher gebracht hat und der immer und jederzeit auf unsere Sicherheit, sowie auf unseren Spaßfaktor geachtet hat :)

Liebe Grüße
Katja Emma





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen