Freitag, 22. Januar 2016

Reisebericht Bayern, Das Kranzbach

Vor einiger Zeit habe ich auf meinem Instagram Account schon ein paar Bilder von unserem Aufenthalt im Kranzbach Anfang November 2015 gezeigt. Nun möchte ich euch gerne noch ein paar Infos hinzu fügen, denn wenn ihr Wellness und Erholung sucht, kann ich euch diesen Ort der Ruhe und Entspannung nur empfehlen. Achtung Bilderflut :)



Das Kranzbach-Anwesen liegt in einem ruhigen Bergtal ganz in der Nähe von Garmisch-Patenkirchen, am Fuße der Zugspitze. Sobald man die lange Auffahrt entlang fährt, spürt man schon die Ruhe und Gelassenheit, die von diesem wunderbaren Ort ausgeht.
Hier seht ihr nur einen Teil der langen Auffahrt und das historische Mary-Portman-House, neben dem sich die Anmeldung befindet.
Gleich, nachdem wir uns an der Rezeption angekommen sind, begann die sofortige Entschleunigung unseres Alltagstresses. Wir durften Platz nehmen und die Aussicht bei einem Gläschen Sekt auf die Zugspitze genießen. Das Auto wurde bequem für die Dauer unseres Aufenthaltes in der Tiefgarage geparkt.
Wir haben in einem wunderschönen Zimmer im Gartenflügel übernachtet mit Blick auf das Badehaus und die Zugspitze (wenn man über den Balkon nach rechts geschaut hat). Alles war so ruhig und gedämmt. Und dieses Bett hätte ich sicher mitgenommen, wenn es denn in den Koffer gepasst hätte :)))) Sowas von gemütlich und bequem. Bademäntel, Handtücher und Pantöffelchen standen inklusive für den Aufenthalt bereit.

Hier der Blick durch das Zimmer auf das Badehaus, in dem sich Wellnessbereich mit Saunen, Ruheräumen, Therapiemöglichkeiten und Schwimmbädern befinden. Wir haben eigentlich fast nichts anderes gesehen, als das Badehaus, da es uns dort so gut gefallen hat.

Das Essen im Kranzbach ist hervorragend. Von allem gab es reichlich Auswahl. Im Restaurant habe ich kaum Bilder gemacht, damit sich andere Gäste nicht gestört fühlen. Aber ich kann euch sagen, so gut habe ich lange nicht mehr gegessen! Jeden Abend gab es ein 5-Gänge-Menue, welches wirklich sehr fein und lecker war.


Nun führe ich euch ein wenig durch den Wellness-Bereich, das Badehaus. Hier z.B. könnt ihr euch mit frischem Wasser aus eigener Quelle bedienen. Dieses Quellwasser kommt auch in den Zimmern aus den Wasserhähnen, so dass ihr immer mit frischem Wasser versorgt seid.


 
Das frische Quellwasser auf dem Balkon unseres Zimmers.


Überall habt ihr einen herrlichen Ausblick, der zum Entspannen und Erholen einlädt.
Hier bin ich gerade in der Sauna, in der immer wieder verschiedene Aufgüsse angeboten werden.



Nach dem Saunagang könnt ihr in verschiedenen Ruheräumen wunderbar schlafen oder einfach relaxen und vor euch hinträumen.
Überall habt ihr die Möglichkeit euch auszuruhen und die Aussicht zu genießen.



Es ist herrlich, den ganzen Tag im hoteleigenen Bademantel herum zu laufen, sich nach der Massage oder Sauna auszuruhen und einfach das Ambiente zu genießen :) Hier an diesem Ort kennt man keinen Stress. Der Alltag rückt in weite Ferne.


Schwimmen in wunderschöner Kulisse mit Blick auf die Berge.
Wir hatten wirklich viel Glück mit dem Wetter. Es kam mir vor wie Sommer mitten im November.



Nach dem Mittagessen, welches ihr im Restaurant, aber auch ebenso bequem im Bademantel im Wellnessbereich einnehmen könnt, gibt es auch ein wahnsinnig leckeres Kuchenbuffet. Ich verrate euch an dieser Stelle nicht, wie oft ich mir nachgeholt habe :)) Dies Vanillesauce....


Und alles ist einfach so gemütlich.
Die Zugspitze :)


In einem der vielen Ruheräume.





Über diesen Gang kommt ihr in das Badehaus.





Zeit zum Wandern :)



Schön sind auch die Ausflüge und Wanderungen in der näheren Umgebung.


Wir haben uns ein kleineres Ziel gesetzt und sind rauf zur Elmauer Alm gelaufen.





Die Elmauer Alm ist eine ganz urige Hütte mit Speis und Trank. Da wir recht früh losgelaufen sind, war noch nicht viel los auf der Alm. Auf dem Rückweg herrschte allerdings reger Wanderverkehr :))



Lecker Obazder mit Brezn zur Stärkung für den Rückweg :)


Take a breath....



 Es ist genügend Platz vorhanden und man bekommt von den anderen Gästen kaum etwas mit.






 Rechts seht ihr den Gartenflügel, in dem wir unser Zimmer hatten.






Zusammenfassung:
*Das Kranzbach Hotel: Hier
Pulli: H&M
*Bucketbag: Le Tanneur
*Uhr: Kapten&Son


Ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen Einblick in diesen wunderbaren Ort der Erholung geben.

Katja Emma 


*in Kooperation

Kommentare:

  1. Soooo, jetzt habe ich es auch hierher geschafft. Schön dich in der Bloggerwelt wieder sehen zu können! Da hast du aber ein tolles Wellnesshaus vorgestellt, ich war mal in einem in der Nähe von Salzburg (lange nicht so schön wie das hier), aber kann mir somit die vollkommene Ruhe vorstellen, die da in einem einzieht! Ich hoffe die hält noch laaaange an bei euch!!!
    LG, Lilli

    AntwortenLöschen