Montag, 14. August 2017

Hilfe für die Wayuu Frauen




Hi,

heute melde ich mich einmal mit einem ersteren Thema bei euch. Denn die Sache liegt mir am Herzen und das Projekt berührt mich sehr. Gerne möchte ich helfen und informieren. Denn für uns geht es nur um Kleinigkeiten - für die Wayuu Frauen aber um ein großes Stück mehr Lebensqualität.

Die liebe Katherine von der Non-Profit Organisation MAMA TIERRA hat mich über Instagram gefragt, ob ich einen in liebevoller Handarbeit von den Wayuu Frauen selbst hergestellten Beutel auf Instagram zeigen und das Projekt "Licht ins Dunkel bringen" somit vielleicht ein bisschen bekannter machen könnte. Wir haben uns bereits schon im letzten Jahr kennen gelernt und ich habe mittlerweile viel über die Wayuu Indigenen in Erfahrung bringen können.


Aipa'a WayuuMma WayuuLuma Wayuu


Selbstverständlich habe ich zugesagt. Natürlich gefallen mir die handgemachten Beutel, Taschen, Geldbeutel usw. super gut und ich freue mich riesig, einen Beutel nun mein Eigen nennen zu können. Ausgemacht war, dass ich einfach nur ein Bild mit dem schönen Beutel und mir poste. Mehr nicht.



Mir ist bewusst, dass diese einmalig schöne Handarbeit die Haupteinnahmequelle für die Wayuu Indigenen ist und deshalb möchte ich den Beutel nicht einfach nur für ein Instagram Foto bekommen. Ich möchte dafür arbeiten und zumindest diesen Blogpost zur Information und Aufklärung schreiben, euch teilhaben lassen und vielleicht ein kleines Bisschen den Verkauf der wunderschönen Handarbeit der Wayuu Frauen anzukurbeln.





Das Projekt "Licht ins Dunkel bringen" soll bewirken, dass so viele Familien wie möglich mit einer Solarlampe ausgestattet werden können, denn in der karibischen Wüste in Südamerika, zwischen Kolumbien und Venezuela haben die Wayuu Indigenen weder Zugang zu fließendem Wasser, noch zu Strom. Auch Solarpanels sollen angeschafft werden, um Kühlschränke anschließen zu können.



Die Lebensumstände bei den Wayuu Indigenen sind für uns unvorstellbar, denn uns mangelt es hier an nichts. Strom und Wasser sind für uns selbstverständlich. Die Wayuus müssen viele Kilometer weit laufen, um an Strom und Wasser zu kommen. Ihnen würden die Solarlampen im Dunklen sehr helfen.





Wie könnt ihr helfen?
Da die Haupteinnahmequelle der Wayuus durch die Frauen abgedeckt wird, die in mühevoller Handarbeit wunderschönes Kunsthandwerk herstellen, wäre es natürlich schön, wenn so viele Taschen, Beutel, Geldbeutel, Armbändchen, Hüte etc. wie möglich gekauft werden und diese über die vielen Social Media Kanäle wie z.B. Instagram, Facebook oder Blogs gezeigt und verbreitet werden.

MAMA TIERRA unterstützt die Wayuu Frauen beim weltweiten Handel ihres Kunsthandwerkes.
Ich finde, das ist eine großartige Sache und ich würde mich über ganz viel Licht und Strom für die Wayuu Indigenen sehr freuen.



HIER könnt ihr mehr über das Projekt erfahren, da ich es nur in meinen eigenen Worten wiedergegeben habe. In den Filmen ist es auch ganz toll erklärt und beschrieben.

Bildquellen von MAMA TIERRA

Auf Instagram werde ich natürlich noch ein Bild von mir und meinem wunderschönen Beutel einstellen :)

Ich hoffe, dass euch dieser Blogpost der anderen Art auch gefallen hat und ich euch mit meiner Begeisterung über dieses Projekt ein bisschen anstecken konnte :))

Habt es fein, liebe Grüße
Katja Emma


1 Kommentar:

  1. Hallo Emma,

    und wo kann man diese schönen Taschen bestellen?

    Lieben Gruß,

    Elke

    AntwortenLöschen