Freitag, 25. März 2016

Rezepte für Grüne Smoothies

Hi ihr lieben,

ich weiß, ich bin spät dran und muss euch mit einem Bild aus der Konserve vertrösten. Aber es geht ja um die Rezepte meiner Grünen Smoothies und nicht um schöne Bilder :)
(Schadenfeinige Ausrede dafür, dass ich zu faul war, neue Bilder der Greenies zu machen ;))

Hier nun die Rezepte, die ich während meiner 3tägigen Grüne Smoothies Kur verwendet habe. Ich habe wie gesagt, alles frei Schnauze gemacht und mich nur an die Regel 'zwei Teile Grün, zwei Teile Obst und 1 Glas Wasser' gehalten.




 
Alle Rezepte habe ich im Thermomix gemixt. Ihr solltet bei der Zubereitung auf einen leistungsstarken Mixer achten, damit die Smoothies schön fein und cremig werden.
 
Die jeweiligen grünen Blätter immer vom Strunk befreien und alles, was ihr mixt gut abwaschen.
Optional bedeutet, ihr könnt es mit zumixen, müsst es aber nicht.
Ich habe immer alle Zutaten auf einmal in den Mixtopf gegeben und 1 Minute Stufe 10 gemixt.
 
 
Rezept Nr. 1
 
1 Handvoll Mangoldblätter
1 Handvoll Spinatblätter
1/2 Mango
1 Apfel
1 Glas Wasser
Optional: 2 TL Chiasamen
Optional: 1 TL Mandelmus
 
 
Rezept Nr. 2
 
1 Handvoll Wirsingkohl
1 Handvoll Spinatblätter
1 Handvoll Blaubeeren
1 Banane
1 Glas Wasser
Optional: 1/2 Avocado
Optional: 2 TL Chiasamen
 
 
Rezept Nr. 3
 
1 Handvoll Ruccola
1 Handvoll Spinatblätter
1 Apfelsine
1 Banane
1 Glas Wasser
Optional: 1 TL Spirulinapulver
Optional: 1 TL Mandelmus
 
 
Rezept Nr. 4
 
1 Handvoll glatte Petersilie
1 Handvoll Wirsingkohl
1 Handvoll Ananas
1 Apfel
Optional: 1/2 Avocado
Optional: 2 TL Chiasamen
 
 
Rezept Nr. 5
 
1 Handvoll Kohlrabiblätter
1 Handvoll Karottengrün
1 Banane
1 Apfel
Optional: 1 TL Spirulinapulver
Optional: 1 TL Mandelmus
 
Ihr seht, das ganze ist kein Hexenwerk. Man muss sich nur trauen. Am Anfang ist es besser, sich langsam an den Geschmack des Grüns heranzutasten. Hierfür empfiehlt sich Spinat und Mangold sehr gut, denn die Blätter schmecken nicht ganz so streng, wie z.B. Petersilie und Wirsingkohl.
Im Prinzip könnt ihr alles mixen, was eine schöne dunkelgrüne Farbe hat.
Auch an Obst könnt ihr nach eurem Geschmack vielseitig variieren.
 
Es gibt natürlich noch viel aufwendigere Rezepte, bzw. außergewöhnlichere Zutaten. Mir jedoch hat diese Liste für die 5 Tage völlig ausgereicht und auch jetzt habe ich an den Zutaten nichts geändert. Nur tausche ich sie immer wieder (je nach dem, was ich gerade daheim habe) aus.
 
Wichtig ist einfach die Regel:
zwei Teile Grün
zwei Teile Obst
1 Glas Wasser
 
Ich wünsche euch viel Erfolg bei eurer Grünen Smoothie Kur oder auch einfach einen guten Appetit bei eurer täglichen Dosis Grün :)
 
Habt es fein, liebe Grüße
Katja Emma

1 Kommentar:

  1. Super Rezepte :)
    Die muss ich gleich mal ausprobieren!
    Grüne Smoothies find ich persönlich ja richtig toll.
    Die schmecken gut und sind gesund.
    Ich hab letztens sogar gelesen(hier: http://www.vitality4life.de/blog/gesunder-lebensstil/was-sind-gruene-smoothies/), dass das Chlorophyll in den Smoothies gegen Körpergeruch helfen soll. Naja, aber ob sie als Deo-Ersatz herhalten können, da bin ich mir nicht sicher :D

    AntwortenLöschen